Interessenvertretung mit und durch den Deutschen Steuerberaterverband (DStV)

Der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe vertritt die Interessen des Berufsstandes nicht nur auf regionaler Ebene. Durch die Mitgliedschaft im DStV werden die Interessen von rund 36.500 Berufsangehörigen zu bundeseinheitlichen Positionen gebündelt und auf nationaler und internationaler Ebene vertreten. Diese starke politische Position nutzt der DStV zur Einflussnahme in steuer-, berufs- und wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen und versteht sich mit den Landesverbänden als Mitgestalter für das aktuelle und zukünftige Umfeld des Berufsstandes. Auch auf europäischer Ebene setzt sich der DStV über die europäische Berufsorganisation European Federation of Accountants and Auditors for SMEs (EFAA) für die deutschen Berufsangehörigen der steuerberatenden Berufe ein.
Nachfolgend finden Sie die aktuellsten Beiträge des DStV zur Interessenvertretung.


Digitalisierung in Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzleien durch zügigen Breitbandausbau stärken
Mi, 22 November 2017

Sehr geehrter Herr Staatssekretär Bomba,der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) vertritt als Verband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe bundesweit rund 36.500 und damit über 60 % der selbstständig in eigener Kanzlei tätigen Berufsangehörigen. Steuerberater und...

Ganzen Beitrag lesen

Elster trifft Sell zu Europathemen
Mi, 22 November 2017

Am 15.11.2017 trafen DStV-Präsident StB/WP Harald Elster und DStV-Hauptgeschäftsführer RA/FAStR Prof. Dr. Axel Pestke im Bundesministerium der Finanzen in Berlin zu einem Gespräch mit dessen Steuerabteilungsleiter Ministerialdirektor Michael Sell zusammen.

Ganzen Beitrag lesen

Digitale Buchführung – ein Forschungsprojekt mit Unterstützung des DStV erbringt interessante Ergebnisse
Mi, 22 November 2017

Der digitale Wandel macht auch vor dem Berufsstand der Steuerberater nicht halt. Durch Cloud-Lösungen werden traditionelle, papierbasierte Arbeitsweisen zwischen Kanzleien und Mandanten zunehmend obsolet. Die erfolgreiche Umsetzung einer digitalen Buchführung bietet für Steuerkanzleien eine wesentliche Gestaltungsmöglichkeit, um den Weg in die digitale Zukunft zu ebnen. Der Gesetzgeber hat die Voraussetzungen hierfür längst geschaffen.

Ganzen Beitrag lesen

DStV plädiert auf dem Single Market Forum der EU-Kommission für ein ausgewogenes Notifizierungsverfahren
Mo, 20 November 2017

Am 9.11.2017 veranstaltete die EU- Kommission das Binnenmarkt Forum 2017 (Single Market Forum 2017) in Brüssel. Unter dem Motto „How does regulation matter?“ ging das von ca. 200 Teilnehmern aus ganz Europa besuchte Forum der Frage nach, inwieweit nationale berufsrechtliche Regulierungen die Qualität v.a. freiberuflicher Dienstleistungen fördern oder eben nicht.

Ganzen Beitrag lesen

Gesetz zur Neuregelung des Berufsgeheimnisschutzes in Kraft
Do, 16 November 2017

Am 9.11.2017 ist das Gesetz zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen in Kraft getreten (BGBl. I S. 3618). Es geht für die rechts- und steuerberatenden sowie die prüfenden Berufe mit Änderungen des Berufsrechts sowie des § 203 StGB einher und legt die Voraussetzungen und Grenzen fest, unter denen etwa Dienstleistern künftig der Zugang zu fremden Geheimnissen eröffnet werden darf.

Ganzen Beitrag lesen

DStV macht sich für geförderte KMU-Beratung durch Steuerberater stark
Do, 16 November 2017

Unter bestimmten Voraussetzungen können vor allem kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) bei der Inanspruchnahme betriebswirtschaftlicher Beratungsleistungen von öffentlichen Förderprogrammen profitieren. Der DStV hat auf die besondere Expertise der Steuerberater in diesem Bereich hingewiesen und setzt sich in einer Eingabe dafür ein, dass KMU in der Bewilligungspraxis auch bei der Beratung durch ihren Steuerberater von entsprechenden Zuschüssen profitieren können.

Ganzen Beitrag lesen

Das DStV-Qualitätssiegel wird international
Do, 16 November 2017

Als erste Kanzlei im Ausland wurde die Steuerberatungskanzlei Graber und Partner aus Bruneck in Südtirol (Italien) erfolgreich nach dem DStV-Qualitätssiegel zertifiziert.

Ganzen Beitrag lesen

Rechts- und Berufsrechtsausschuss des DStV tagte in Hannover
Mi, 15 November 2017

Am 25. Oktober 2017 kam der Rechts- und Berufsrechtsausschuss des DStV zu seiner turnusmäßigen Herbstsitzung zusammen, die in diesem Jahr auf Einladung des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt in Hannover stattfand. Als neues Mitglied hießen die Ausschussmitglieder StB/RA Oliver Klose aus Verden an der Aller in ihren Reihen willkommen.

Ganzen Beitrag lesen

Bezuschussung betriebswirtschaftlicher Beratungsleistungen von Steuerberatern; hier: Programm zur Förderung unternehmerischen Know-hows
Di, 14 November 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) vertritt als Verband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe bundesweit rund 36.500 und damit über 60 % der selbstständig in eigener Kanzlei tätigen Berufsangehörigen. Anders als noch vor Jahrzehnten...

Ganzen Beitrag lesen

BMI und BMWi informierten zu den neuen Anforderungen beim Datenschutz
Di, 17 Oktober 2017

Umsetzungsfragen der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) standen im Fokus einer gemeinsamen Informationsveranstaltung des Bundesinnen- sowie des Bundeswirtschaftsministeriums am 5.10.2017 in Berlin. Zahlreiche Vertreter von Kammern und Verbänden, darunter auch der Deutsche Steuerberaterverband (DStV), nutzten die Gelegenheit, sich über die künftigen Datenschutzanforderungen zu informieren, die ab dem 25.5.2018 gelten werden.

Ganzen Beitrag lesen

Meldungen zum Transparenzregister nach dem neuen Geldwäschegesetz
Do, 05 Oktober 2017

Nach dem neuen Geldwäschegesetz (GwG) sind Daten über natürliche Personen, die als sog. wirtschaftliche Berechtigte z.B. hinter juristischen Personen des Privatrechts, eingetragenen Personengesellschaften, Trusts oder speziellen Treuhandgestaltungen agieren, an das neu geschaffene zentrale Transparenzregister zu melden. Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sollten – soweit noch nicht geschehen – ihre Mandanten darauf hinweisen, zu prüfen, ob deren Gesellschaften bereits in öffentlichen Registern ausreichend erfasst sind, und falls nötig, unverzüglich eine Meldung beim Transparenzregister vorzunehmen.

Ganzen Beitrag lesen

Neuer Mustervertrag für eine Bürogemeinschaft
Mi, 06 September 2017

Die Bildung einer Bürogemeinschaft bietet Steuerberatern die Möglichkeit, bestimmte Ressourcen – wie etwa Büroräume – gemeinsam mit anderen Berufskollegen zu nutzen und damit die eigenen Kosten zu reduzieren. Insbesondere für Berufseinsteiger kann dies eine willkommene Alternative darstellen, um sich am Markt zu etablieren. Unterstützung bietet hier ein neuer Mustervertrag des Deutschen Steuerberaterinstituts (DStI), der allen Verbandsmitgliedern zum kostenlosen Download zur Verfügung steht.

Ganzen Beitrag lesen

Entwurf eines Gesetzes zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen (BR-Drs. 163/17)
Mo, 10 April 2017

Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete,der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) möchte insbesondere mit Blick auf die erfolgte erste Beratung im Bundesrat am 31.3.2017 auf diesem Wege die Gelegenheit nutzen, zum vorliegenden Entwurf der Bundesregierung für ein Gesetz zur Neuregelung des...

Ganzen Beitrag lesen

Justizvergütungs- und –entschädigungsgesetz (JVEG); Überprüfung der Vergütungsregelungen für Sachverständige
Fr, 31 März 2017

Sehr geehrte Frau Reifenrath,wir nehmen Bezug auf Ihre Ankündigung, die im Justizvergütungs- und –entschädigungsgesetz (JVEG) geregelten Vergütungssätze für Leistungen u.a. von Sachverständigen, die durch die Gerichte und Staatsanwaltschaften herangezogen werden, in der näheren Zukunft...

Ganzen Beitrag lesen

Entwurf eines Gesetzes zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen
Fr, 13 Januar 2017

Sehr geehrte Frau von Bothmer,wir bedanken uns für Ihr Schreiben vom 5.1.2017, mit dem Sie uns einen angepassten und ergänzten Entwurf des Gesetzes zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen übersandt haben. Der...

Ganzen Beitrag lesen

Entwurf eines Gesetzes zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen
Mi, 04 Januar 2017

Sehr geehrte Frau von Bothmer,wir bedanken uns für Ihr Schreiben vom 14.12.2016, mit dem Sie den Entwurf eines Gesetzes zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen übersandt haben. Der Deutsche Steuerberaterverband...

Ganzen Beitrag lesen

Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung des Datenschutzrechts an die Verordnung (EU) 2016/679 und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680(Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetz EU – DSAnpUG-EU)
Mo, 12 Dezember 2016

Sehr geehrte Frau Dr. Wichmann,wir bedanken uns für die Übersendung des Entwurfs eines Gesetzes zur Anpassung des Datenschutzrechts an die Verordnung (EU) 2016/679 und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680 (Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetz EU – DSAnpG-EU).Nachfolgend...

Ganzen Beitrag lesen

Bereinigung des Systems der Rechtswegzuweisungen; Arbeitsgruppe „Rechtswegbereinigung“, Unterarbeitsgruppe Berufsrecht der Justizministerkonferenz
Do, 21 Juli 2016

Sehr geehrte Frau Scholz, sehr geehrte Frau Nordmann,sehr geehrte Damen und Herren,wir bedanken uns für Ihr Schreiben vom 20.05.2016, mit dem Sie den Beschluss der Konferenz der Justizministerinnen und Justizminister (JuMiKo) vorstellen, im Rahmen einer Arbeitsgruppe „Rechtswegbereinigung“...

Ganzen Beitrag lesen

BFB-Stellungnahme zur Deutschen Normungsstrategie 2020
Do, 14 Juli 2016

Sehr geehrte Frau Kirsch, wir kommen zurück auf Ihre Nachricht vom 4.7.2016, mit der Sie dem Deutschen Steuerberaterverband e.V. (DStV) den Entwurf einer berufsübergreifenden Stellungnahme des BFB zum Thema Normung im Allgemeinen sowie zum Entwurf der „Deutschen Normungsstrategie 2020“ des...

Ganzen Beitrag lesen

Referentenentwurf für ein Gesetz zur Umsetzung der Berufsanerkennungsrichtlinie und zur Änderung weiterer Vorschriften im Bereich der rechtsberatenden Berufe
Di, 21 Juni 2016

Sehr geehrte Damen und Herren,sehr geehrter Herr Kaul,der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) nimmt auf diesem Weg gerne die Gelegenheit wahr, zum Referentenentwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz für ein Gesetz zur Umsetzung der Berufsanerkennungsrichtlinie...

Ganzen Beitrag lesen

Referentenentwurf des Bundesministeriums der Finanzen für eine Verordnung zur Änderung steuerlicher Vorschriften
Mi, 02 März 2016

Sehr geehrter Herr Sell,der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) nimmt auf diesem Weg gerne die Gelegenheit wahr, zum Referentenentwurf des Bundesministeriums der Finanzen für eine Verordnung zur Änderung steuerlicher Vorschriften vom 27.01.2016 Stellung zu nehmen. Beschränken wollen wir...

Ganzen Beitrag lesen

Entwurf eines 6. Gesetzes zur Änderung des Sozialgesetzbuch IV und anderer Gesetze (6. SGB IV-Änderungsgesetz)
Di, 16 Februar 2016

Sehr geehrte Damen und Herren,der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) nimmt auf diesem Weg gerne die Gelegenheit wahr, zum vorliegenden Entwurf eines 6. SGB IV-Änderungsgesetzes Stellung zu nehmen. Steuerberater sind häufig die ersten Ansprechpartner der Unternehmen in Fragen der Gehalts-...

Ganzen Beitrag lesen

Entwurf einer Änderung des Steuerberatungsgesetzes und der Durchführungsverordnung zum Steuerberatungsgesetz zur Umsetzung der novellierten Berufsqualifikationsrichtlinie (RL 2013/55/EU)
Mi, 05 August 2015

Sehr geehrter Herr Sell,für die Übersendung des Entwurfs gesetzlicher Regelungen des Steuerberatungsgesetzes (StBerG) und der Durchführungsverordnung zum Steuerberatungsgesetz (DVStB) zur Umsetzung der novellierten Berufsqualifikationsrichtlinie (RL 2013/55/EU) bedanken wir uns. Der Deutsche...

Ganzen Beitrag lesen

Entwurf einer Verordnung zu den Dokumentationspflichten nach den §§ 16 und 17 des Mindestlohngesetzes und den §§ 18 und 19 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes in Bezug auf bestimmte Arbeitnehmergruppen (Mindestlohndokumentationspflichten-verordnung – MiLoDo
Mi, 22 Juli 2015

Sehr geehrter Herr Dr. Schmidt, sehr geehrte Damen und Herren,der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) vertritt bundesweit rund 36.500 Berufsangehörige, die als Steuerberater, Steuerbevollmächtigte, Wirtschaftsprüfer, vereidigte Buchprüfer und Berufsgesellschaften in den uns...

Ganzen Beitrag lesen

Entwurf einer Verordnung zu den Dokumentationspflichten nach den §§ 16 und 17 des Mindestlohngesetzes und den §§ 18 und 19 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes in Bezug auf bestimmte Arbeitnehmergruppen (Mindestlohndokumentationspflichten-verordnung – MiLoDo
Mi, 22 Juli 2015

Sehr geehrter Herr Dr. Schmidt, sehr geehrte Damen und Herren,der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) vertritt bundesweit rund 36.500 Berufsangehörige, die als Steuerberater, Steuerbevollmächtigte, Wirtschaftsprüfer, vereidigte Buchprüfer und Berufsgesellschaften in den uns...

Ganzen Beitrag lesen

Entwurf einer Verordnung zu den Dokumentationspflichten nach den §§ 16 und 17 des Mindestlohngesetzes und den §§ 18 und 19 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes in Bezug auf bestimmte Arbeitnehmergruppen (Mindestlohndokumentationspflichten-verordnung – MiLoDo
Mi, 22 Juli 2015

Sehr geehrter Herr Dr. Schmidt, sehr geehrte Damen und Herren,der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) vertritt bundesweit rund 36.500 Berufsangehörige, die als Steuerberater, Steuerbevollmächtigte, Wirtschaftsprüfer, vereidigte Buchprüfer und Berufsgesellschaften in den uns...

Ganzen Beitrag lesen

Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Speicherpflicht und einer Höchstspeicherfrist für Verkehrsdaten (BT-Drs. 18/5088)
Di, 21 Juli 2015

Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete,der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) vertritt bundesweit rund 36.500 Berufsangehörige, die als Steuerberater, Steuerbevollmächtigte, Wirtschaftsprüfer, vereidigte Buchprüfer und Berufsgesellschaften in den uns angehörenden 16 regionalen...

Ganzen Beitrag lesen

Gesetzentwurf zu Syndikusanwälten auf dem Prüfstand: DStV bei Anhörung des Rechtsausschusses des Dt. Bundestages
Fr, 03 Juli 2015

Der Gesetzentwurf für eine Neuordnung des Rechts der Syndikusanwälte stand am 1.7.2015 auf der Tagesordnung einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages. Die Initiative der Bundesregierung wurde von den geladenen Sachverständigen grundsätzlich begrüßt. Einzelne Aspekte sollten allerdings nochmals einer weiteren Prüfung unterzogen werden. Als Zuhörer waren zahlreiche Vertreter aus Unternehmen, Kammern und Verbänden vertreten. Für den DStV nahmen dessen Hauptgeschäftsführer RA/FAStR Prof. Dr. Axel Pestke, Geschäftsführer RA/StB Norman Peters sowie DStV-Berufsrechtsreferent RA Christian Michel teil.

Ganzen Beitrag lesen

DStV erfolgreich: Bürokratieabbau beim Mindestlohn kommt!
Mi, 01 Juli 2015

Der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) hat sich erfolgreich mit seiner Forderung durchgesetzt, zur Entlastung kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) die Dokumentationspflichten nach dem Mindestlohngesetz (MiLoG) zu entschärfen und die Auftraggeberhaftung praxisgerecht zu begrenzen.

Ganzen Beitrag lesen

Entwurf eines Gesetzes zur Neuordnung des Rechts der Syndikusanwälte
Di, 30 Juni 2015

Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete,der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) vertritt bundesweit rund 36.500 Berufsangehörige, die als Steuerberater, Steuerbevollmächtigte, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, vereidigte Buchprüfer und Berufsgesellschaften in den uns angehörenden 16...

Ganzen Beitrag lesen

DStV begrüßt Vorschläge zur Nachjustierung der Insolvenzanfechtung
Di, 16 Juni 2015

Der DStV begrüßt in seiner Stellungnahme R 06/2015 den vorliegenden Entwurf des Bundesjustizministeriums für ein Gesetz zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung und nach dem Anfechtungsgesetz. Die Anpassungsvorschläge weisen nach Ansicht des DStV in die richtige Richtung, um insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) vor unangemessen belastenden Rückforderungen durch Insolvenzverwalter zu schützen.

Ganzen Beitrag lesen

Mindestlohn: DStV sieht weiterhin Nachbesserungsbedarf
Di, 16 Juni 2015

Seit knapp einem halben Jahr gilt in Deutschland ein gesetzlicher Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde. Der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) sieht nach wie vor in einigen Bereichen dringenden Nachbesserungsbedarf, um Unsicherheiten in der Anwendung des Mindestlohngesetzes (MiLoG) zu beseitigen und den bürokratischen Aufwand insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) zu reduzieren. Lesen Sie nachfolgend die DStV-Forderungen im Einzelnen.

Ganzen Beitrag lesen

Referentenentwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung und nach dem Anfechtungsgesetz
Fr, 12 Juni 2015

Sehr geehrter Herr Dr. Eichholz,der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) nimmt gerne die Gelegenheit wahr, zum vorliegenden Entwurf Ihres Hauses für ein Gesetz zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung und nach dem Anfechtungsgesetz Stellung zu nehmen....

Ganzen Beitrag lesen

Musterverfahrens-Dokumentation zum ersetzenden Scannen: FAQ-Katalog bietet weitere Unterstützung
Do, 21 Mai 2015

Deutscher Steuerberaterverband (DStV) und Bundessteuerberaterkammer (BStBK) haben einen Katalog zu häufig gestellten Fragen (FAQ-Katalog) veröffentlicht, der Berufsangehörigen sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) Hilfestellung bei der praktischen Anwendung der gemeinsamen Musterverfahrensdokumentation der Berufsorganisationen zum ersetzenden Scannen bietet.

Ganzen Beitrag lesen

DStV schlägt Änderungen beim Entwurf zur Neuordnung des Rechts der Syndikusanwälte vor
Do, 21 Mai 2015

Der DStV begrüßt in seiner Stellungnahme R 05/2015 den vorliegenden Entwurf des Bundesjustizministeriums für ein Gesetz zur Neuordnung des Rechts der Syndikusanwälte, spricht sich allerdings zugleich für bestimmte Klarstellungen aus. Die Angestelltentätigkeit von Rechtsanwälten bei Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern sollte seiner Ansicht nach mit der Beschäftigung in Anwaltskanzleien gleich gestellt werden. Außerdem sollten Bestandsschutzregelungen für Rechtsanwälte geschaffen werden, die von der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV) für ihre aktuelle Tätigkeit bereits von der Rentenversicherungspflicht befreit sind.

Ganzen Beitrag lesen

Musterverfahrensdokumentation zum ersetzenden Scannen: FAQ-Katalog bietet weitere Unterstützung
Do, 21 Mai 2015

Deutscher Steuerberaterverband (DStV) und Bundessteuerberaterkammer (BStBK) haben einen Katalog zu häufig gestellten Fragen (FAQ-Katalog) veröffentlicht, der Berufsangehörigen sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) Hilfestellung bei der praktischen Anwendung der gemeinsamen Musterverfahrensdokumentation der Berufsorganisationen zum ersetzenden Scannen bietet.

Ganzen Beitrag lesen

Berufsethik – ein Wert der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Europa
Mi, 13 Mai 2015

Bereits seit vielen Jahren tritt der Deutsche Steuerberaterverband dafür ein, dem Thema Berufsethik eine besondere Bedeutung beizumessen.

Ganzen Beitrag lesen

Referentenentwurf eines Gesetzes zur Neuordnung des Rechts der Syndikusanwälte
Di, 12 Mai 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) vertritt bundesweit rund 36.500 Berufsangehörige, die als Steuerberater, Steuerbevollmächtigte, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, vereidigte Buchprüfer und Berufsgesellschaften in den uns angehörenden 16 regionalen...

Ganzen Beitrag lesen

Arbeitshilfe Mindestlohn – hochwertig gedruckte Exemplare zur Präsentation bei Ihren Mandanten
Di, 14 April 2015

Grundlegende Kenntnisse des Mindestlohngesetzes müssen nicht nur in den Steuerberatungskanzleien, sondern auch bei den Mandanten vorhanden sein. Wegen der großen Nachfrage nach qualitativ hochwertig gedruckten Exemplaren der Arbeitshilfe zur Überreichung an die Mandanten können solche Druckexemplare ab sofort beim DStV erworben werden.

Ganzen Beitrag lesen

Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie über alternative Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten
Mi, 08 April 2015

Bundesministerium der Justiz und für VerbraucherschutzReferat R A 111015 BerlinSehr geehrte Damen und Herren,der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) möchte auf diesem Wege die Gelegenheit wahrnehmen, zum vorliegenden Entwurf Ihres Hauses für ein Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie...

Ganzen Beitrag lesen

Steuerberater können Mindestlohn: Arbeitshilfe veröffentlicht
Mo, 16 März 2015

Steuerberaterinnen und Steuerberater können sehr wohl Mindestlohn! Daran ändert auch nichts, dass die zuständige Bundesministerin für Arbeit und Soziales die fundamentale Rolle der Steuerberater bei der Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen verkennt. Zur weiteren Unterstützung der Berufsangehörigen hat der DStV eine Arbeitshilfe zum Mindestlohngesetz veröffentlicht.

Ganzen Beitrag lesen

Neuordnung des Rechts der Syndikus-Anwälte - DStV begrüßt Eckpunktepapier des Bundesjustizministeriums
Mo, 16 März 2015

In seiner berufsrechtlichen Eingabe R3/2015 vom 5.3.2015 hat der DStV das von Bundesminister Heiko Maas MdB vorgelegte Eckpunktepapier zur Reform des Rechts der Syndikus-Rechtsanwälte grundsätzlich begrüßt.

Ganzen Beitrag lesen

Mindestlohn – Steuerberater verärgert über Ministerin
Mo, 16 März 2015

Mitte März hat ein Artikel in der Sächsischen Zeitung für große Verärgerung bei Steuerberatern geführt. Darin war Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles MdB mit den Worten zitiert, Steuerberater verstünden nichts vom Arbeitsrecht.

Ganzen Beitrag lesen

Einigung über Neufassung der europäischen Geldwäscherichtlinie erreicht – Forderungen des DStV berücksichtigt!
Mo, 16 März 2015

In den Verhandlungen zwischen den drei EU-Institutionen wurde am 10.2.2015 eine Einigung über die Neufassung der Geldwäscherichtlinie zwischen den Vertretern von EU-Parlament, Europäischer Kommission und Europarat erreicht.

Ganzen Beitrag lesen

Betriebswirtschaftliche Beratung stärken – Erfolgreiche Schulungen für Steuerberater in München und Köln
Fr, 13 März 2015

Weitere fast 30 Kolleginnen und Kollegen aus dem gesamten Bundesgebiet wurden am 9. März 2015 in den Räumen des LSWB in München zu Multiplikatoren im Rahmen des von DStV und BStBK unterstützten Projektes „Steuerberater als Partner des Mittelstands“ geschult. Außerdem erfuhren rund 60 Berufsangehörige in der Kölner Akademie für Steuer- und Wirtschaftsrecht in einem Workshop, wie sie ihr Leistungsportfolio erweitern und die betriebswirtschaftliche Beratung besser in ihre Mandantenunternehmen tragen können.

Ganzen Beitrag lesen

Eckpunktepapier zur Neuregelung des Rechts der Syndikusanwälte
Fr, 06 März 2015

An den Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz Heiko Maas Mohrenstraße 37 10117 BerlinSehr geehrter Herr Bundesminister Maas,der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) vertritt bundesweit rund 36.500 und damit über 60 % der selbstständig in eigener Kanzlei tätigen...

Ganzen Beitrag lesen

Möglicher Änderungsbedarf beim Mindestlohn – DStV beim Parlamentskreis Mittelstand
Di, 03 März 2015

Vor dem Hintergrund der derzeitigen Diskussionen zu möglichen Korrekturen des Mindestlohngesetzes (MiLoG) hat am 2.3.2015 der Parlamentskreis Mittelstand (PKM) der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Rahmen eines Fachgesprächs Vertreter von Unternehmen und Verbänden zu einem Meinungsaustausch in das Berliner Reichstagsgebäude eingeladen. Auch der DStV nahm an der Veranstaltung teil.

Ganzen Beitrag lesen

Mindestlohn - DStV-Präsident im Gespräch mit dem Bundesarbeitsministerium
Mo, 02 März 2015

DStV-Präsident StB/WP Harald Elster hat am 26.02.2015 in einem Fachgespräch dem Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Thorben Albrecht, einige Aspekte vorgestellt, die aus Sicht der steuerberatenden und prüfenden Berufe im Rahmen der gegenwärtigen Überlegungen zu möglichen Anpassungen des Mindestlohngesetzes (MiLoG) diskutiert werden sollten.

Ganzen Beitrag lesen

Mindestlohngesetz - Ergänzende Überlegungen zu einem möglichen Anpassungsbedarf
Mi, 25 Februar 2015

Bundesministerium für Arbeit und Soziales Herrn Staatssekretär Thorben Albrecht Wilhelmstraße 49 10117 BerlinSehr geehrter Herr Staatssekretär Albrecht,ergänzend zu unserem Schreiben vom 13.02.2015, in dem wir bereits auf die Themen- besondere Aufzeichnungspflichten nach § 17...

Ganzen Beitrag lesen

DStV-Stellungnahme zum Entwurf einer Richtlinie über Gesellschaften mit beschränkter Haftung mit einem einzigen Gesellschafter
Mo, 16 Februar 2015

In seiner Stellungnahme zum „Entwurf einer Richtlinie über Gesellschaften mit beschränkter Haftung mit einem einzigen Gesellschafter“ begrüßt der DStV ausdrücklich die Vorhaben der Europäischen Kommission, die Rahmenbedingungen für kleine Unternehmen europaweit zu verbessern, hält den vorliegenden Richtlinienentwurf hierfür jedoch nicht geeignet und lehnt diesen insgesamt ab.

Ganzen Beitrag lesen

Mindestlohngesetz – DStV setzt sich für praxisgerechtere Ausgestaltung ein
Mo, 16 Februar 2015

Der DStV bringt sich aktiv in die laufende Diskussion der Bundesregierung um mögliche Korrekturen des Mindestlohngesetzes (MiLoG) ein und hat dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hierzu im Rahmen einer Eingabe einige Aspekte vorgestellt, die aus Sicht der steuerberatenden und prüfenden Berufe gesetzliche Klarstellungen erforderlich machen.

Ganzen Beitrag lesen

DStV-Stellungnahme: Mindestlohngesetz
Fr, 13 Februar 2015

Bundesministerium für Arbeit und SozialesHerrn StaatssekretärThorben AlbrechtWilhelmstraße 4910117 BerlinSehr geehrter Herr Staatssekretär Albrecht,wir freuen uns auf das Gespräch, welches wir am 26.2.2015 in Ihrem Hause mit Ihnen führen dürfen. Wie Sie wissen, repräsentiert der...

Ganzen Beitrag lesen

VBG-Gefahrtarif 2011 rechtmäßig
Di, 10 Februar 2015

Der Gefahrtarif 2011 der Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) ist unter rechtlichen Gesichtspunkten nicht zu beanstanden. Dies hat das Landessozialgericht Berlin-Brandenburg im Rahmen eines Musterverfahrens rechtskräftig entschieden (Az. L 3 U 134/13). Der DStV regt an, dass alle Steuerberaterinnen und Steuerberater, die gegen den ergangenen Veranlagungsbescheid zum Gefahrtarif sowie die folgenden Beitragsbescheide der VBG Widerspruch erhoben haben, diesen zurücknehmen.

Ganzen Beitrag lesen

Mitglied des Deutschen Steuerberaterverbandes
StBdirekt
IWW Institut / Einspruch Aktuell
© 2012-2016 StBV - Steuerberaterverband Westfalen-Lippe e.V. - Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008